Fragen? Kontakt

Das ABC schöner Haut – 3 aktive Inhaltsstoffe

Das ABC schöner Haut - 3 aktive Inhaltsstoffe
Lightfield Studios | Adobe Stock

Aktive Inhaltsstoffe (oder Aktiv-Wirkstoffe, engl. Actives) sind kosmetische Inhaltsstoffe, die eines oder mehrere Hautprobleme aktiv verbessern können, und zwar mit wissenschaftlich nachgewiesener Wirkung. „Actives“ können bereits in der Feuchtigkeitspflege enthalten sein oder in einem weiteren Hautpflege-Schritt (z.B. als Serum) nach der Reinigung und vor dem Moisturizer aufgetragen werden. Der Vorteil eines separaten Produktes ist, dass es je nach Verträglichkeit und Bedürfnis der Haut individuell dosiert werden kann. Als Nachteil (neben dem Zeitaufwand für einen zusätzlichen Pflege-Schritt) kennen viele das sogenannte „Pilling“: wenn man mehrere Produkte nacheinander aufträgt, kann es dazu kommen, dass sich kleine Produktkügelchen auf der Haut bilden. Um diesen unschönen Effekt zu verhindern, sollte man den einzelnen Produkten zwischen den Schritten genug Zeit lassen, um ganz in die Haut einzuziehen. Auf Nummer sicher kann man gehen, wenn man wasserbasierte Produkte nur mit anderen wasserbasierten Produkten kombiniert, sowie Produkte auf Silikonbasis mit ebensolchen. Wichtig ist außerdem, dass die meisten aktiven Inhaltsstoffe mindestens zwei Hautzyklen (ca. zwei Monate) benötigen, damit eine erkennbare Verbesserung sichtbar wird. Also solltest du Geduld mitbringen und den Produkten ausreichend Zeit geben, um zu wirken. Dagegen gilt bei Aktiv-Wirkstoffen nicht das Motto „Viel hilft viel“. Wenn zu viele aktive Inhaltsstoffe wild kombiniert werden, ist das eher eine Garantie für eine sensibilisierte und gestresste Haut. Daher: „Keep it simple“. Im Anschluss möchte ich euch drei der wichtigsten und bewährtesten Wirkstoffe vorstellen. 

 

Vitamin A (Retinol)

Retinoide sind eine Gruppe von Vitamin A-Derivaten, die seit Jahrzehnten erfolgreich in der Dermatologie zum Einsatz kommen. In frei verkäuflicher Hautpflege handelt es sich dabei um den Wirkstoff Retinol (Vitamin A1). Retinol ist natürlicherweise für die Wachstumsprozesse von Zellen wichtig. Es sorgt dafür, dass sich die Oberhaut schneller regeneriert. Dadurch werden sowohl Falten als auch Pigmentflecken gemildert. Durch einen natürlichen Peeling-Effekt wird die Hornschicht dünner und die Neigung zu Akne nimmt ab. Insgesamt wird das Hautbild feiner und gleichmäßiger. In der mittleren Hautschicht stimulieren Retinoide bei regelmäßiger Anwendung die Kollagen- und Hyaluronsynthese. In der Regel erfordern retinolhaltige Produkte eine Gewöhnungsphase, in der es zu Rötungen und Schuppung kommen kann, bis die Haut eine entsprechende Toleranz aufgebaut hat. Um Irritationen zu minimieren ist es hilfreich nach der Gesichtsreinigung mindestens 15 min zu warten, bevor man das Retinol-Produkt auf die Haut aufträgt. Die folgenden Produkte sind beispielsweise gut für „Retinol-Anfänger*innen“ geeignet:

  • The Ordinary Retinol 0.5 % in Squalane
  • La Roche Posay Redermic R Serum
  • SkinCeuticals Retinol 0.3

Deutlich höher dosiert und auch effektiver sind rezeptpflichtige Retinoide. Sie müssen von einer Ärztin oder einem Arzt auf das individuelle Hautbild abgestimmt verschrieben werden. 

Achtung: Retinol oder Retinoide dürfen auf keinen Fall in der Schwangerschaft verwendet werden. Planst du also schwanger zu werden, dann solltest du am besten jetzt schon auf mögliche Alternativen umsteigen!

 

Vitamin B (Niacinamid)

Niacinamid (Vitamin B3) ist ebenfalls ein echter Multitasker unter den “Actives”. Der Wirkstoff stärkt die Barrierefunktion der Haut, indem er die Produktion interzellulärer Lipide (sozusagen der „Mörtel“ zwischen den Hautzellen) fördert. Dadurch verliert die Haut weniger Feuchtigkeit. Daneben besitzt Niacinamid eine antioxidative Wirkung. Gleichzeitig ist der Wirkstoff aber auch super geeignet für Haut, die zu Akne neigt, aufgrund seiner Sebum-regulierenden und entzündungshemmenden Wirkung. Zudem hemmt Niacinamid den Transport von Melanin von den Pigment-bildenden Zellen und kann somit Pigmentflecken vorbeugen. Der Wirkstoff ist beispielsweise in folgenden Produkten enthalten:

  • The Ordinary Niacinamide 10 % + Zinc 1 %
  • The Inkey List Niacinamide

In niedrigerer Konzentration ist Niacinamid häufig bereits in Feuchtigkeitspflege (z.B. La Roche Posay Toleriane Sensitive) enthalten. 

arianka ibarra | Unsplash

Vitamin C (L-(+)-Ascorbinsäure)

UV-Strahlung, Tabakrauch und Luftverschmutzung führen in unserer Haut zur Bildung freier Sauerstoffradikale, die wiederum DNA-Schäden, chronische Entzündungsreaktionen, und in der Folge Falten und Pigmentflecken bewirken können. Vitamin C ein Antioxidans und kann diesen Dingen als aktiver Wirkstoff in Hautpflege entgegenwirken. Weitere Wirkungen von Vitamin C sind eine Hemmung der Melaninsynthese (somit der Bildung von Melasma und Sonnenflecken) sowie die Anregung der Kollagenbildung. Es macht Sinn, ein Antioxidantien-haltiges Serum oder eine Creme tagsüber unter dem Sonnenschutz SPF 30+ aufzutragen, sozusagen als zweiter Abwehr gegen UV- und andere lichtbedingte Hautschäden. Da L-(+)-Ascorbinsäure in kosmetischen Rezepturen sehr instabil ist, kommen dort oft Ascorbinsäure-Derivate zum Einsatz. Ein paar Produktbeispiele: 

  • The Ordinary Ascorbyl Glucoside Solution 12 %
  • La Roche Posay Pure Vitamin C10 Serum
  • Skinceuticals C E Ferulic

Bei Vitamin C kann die Verträglichkeit ein Problem ein. Daher empfehle ich es mit möglichst wenig anderen aktiven Wirkstoffen zu kombinieren und die Produkte zu unterschiedlichen Tageszeiten aufzutragen (z.B. Vitamin C morgens, Retinol abends). Besonders eine barrieregeschädigte Haut kann auf Vitamin C mit Irritationen reagieren. Dann kann es empfehlenswert sein, dass neue Produkt „einzuschleichen“, also zunächst 2 – 3 Mal pro Woche zu verwenden. Oder erst einmal die Hautbarriere mit der geeigneten Basispflege zu reparieren. Hierbei können Medical Peels in der richtigen Kombination unterstützend wirken. Allgemein können regelmäßige medizinische Peels die Wirkung der aktiven Inhaltsstoffe “boosten” und so für noch strahlendere Haut sorgen.

Ich berate dich gerne individuell und empfehle die passende Wirkstoffpflege für deine Haut. 

Vereinbare einen Termin über die Online-Buchung.

Search icon Arrow right icon Pin